FAQ zur Dichtheitsprüfung

FAQ zur Dichtheitsprüfung


Was ist eine Dichtheitsprüfung?

Mit Hilfe einer Dichtheitsprüfung wird der Zustand von Abwasserkanälen und Leitungen untersucht, mit dem Ziel die Dichtheit der Leitungen zu prüfen und zu protokollieren. Undichtigkeiten führen zu einer erhöhten Belastung der Umwelt sowie einer überflüssigen und kostenintensiven Belastung von Kläranlagen, wenn verunreinigtes Wasser in das Grundwasser gelangt (Exfiltration) oder wenn Grundwasser eindringt (Infiltration). Bei der Dichtigkeitsprüfung wird untersucht, ob an Leitungen und Kanälen ein Druckverlust über den zulässigen Grenzwerten auftritt.


Warum wird sie durchgeführt?

Zum einen werden mit einer Dichtheitsprüfung überflüssige Umweltbelastungen vermieden, da kein verunreinigtes Wasser in das Grundwasser eintritt, zum anderen werden überflüssige Kosten für Hausbesitzer sowie Komunen als Betreiber von Kläranlagen vermieden. Undichte Abwasserleitungen können unterirdische Hohlräume bilden, was unter Umständen zu Absackungen der Straße, Hoffläche etc. führen kann.

Desweiteren macht sich der Grundbesitzer nach § 324 und § 326 Strafgesetzbuch strafbar, wenn er verunreingtes Wasser an die Umwelt abgibt. Der Gesetzgeber droht dort mit einer Freiheitstrafe von bis zu 5 Jahren oder einer Geldstrafe.


Wie läuft eine Dichtheitsprüfung ab?

Es wird eine Bestandsaufnahme über sämtliche Entwässerungsgegenstände ausgeführt. Sollten keine Pläne existieren, werden die Entwässerungsgegenstände, Leitungen und Kanäle, eingemessen und skizziert, um diese Informationen an die zuständige Komune weiterzugeben.

Zunächst werden Leitungen und Kanäle gereinigt. Anschließend wird mit Hilfe einer Farbkamera eine Inspektion der Kanäle und Leitungen durchgeführt. Bei sichtbaren Undichtigkeiten werden wir Sie gerne über die möglichen Sanierungsmaßnahmen beraten. Die Dichtheitsprüfung kann so mit erst nach der Sanierung ausgeführt werden. Sollten keine sichtbaren Schäden vorliegen, wird nun die Dichtheitsprüfung mittels Luft- und Wasserverfahren ausgeführt. Anschließend erhalten Sie einen detaillierten Prüfbericht über die Dichtheitsprüfung, den Sie an die zuständige Komune weiterleiten.


Wer darf eine Dichtheitsprüfung durchführen?

Die Dichtheitsprüfung ist durch einen anerkannten Fachbertieb gemäß DIN 1986-30 und nach der optischen Zustandsbewertung gemäß DIN EN 13508 durchzuführen.



Nehmen Sie Kontakt mit uns auf